PrOP - Prädiktive Optimalsteuerung energieintensiver Produktion

  Laufzeit

15.06.2018 – 14.06.2021

  Projektbeschreibung

Das Forschungsvorhaben PrOP - Prädiktive Optimalsteuerung energieintensiver Produktion zielt auf den energie- und ressourcenoptimierten Betrieb von energieintensiven Produktionsprozessen des Maschinenbaus. Der heutige Stand der Technik zeigt ein großes Innovationsdefizit bei der Optimierung solcher Prozesse. Dieses ist darauf zurückzuführen, dass die inneren Abhängigkeiten des Prozesses sowie der Einfluss vieler Prozessgrößen auf die Qualitätsmerkmale des Endproduktes und auf das ökonomische Produktionsanlagenergebnis im Allgemeinen  nicht bekannt sind.

Daher sollen im Forschungsvorhaben PrOP neue Methoden für die Analyse und Modellierung des Zusammenhangs zwischen Stelleingriffen und Anlagenoutput entwickelt sowie Verfahren der prädiktiven Optimalsteuerung als Leit- und Empfehlungssystem für komplexe Produktionsprozesse des Maschinenbaus qualifiziert werden. Die Umsetzung erfolgt exemplarisch an einer Grünsandgussanlage des Kooperationspartners Meierguss mit Unterstützung des Hochtechnolgieunternehmens IAV und des Anlagenbauer KÜNKEL WAGNER.

  Projektleitung

  Weitere Forschende

  Förderlinie

EFRE: Förderung von Innovationen durch Hochschulen und Forschungseinrichtungen - Förderlinie 2.2.2 (Anwendungsorientierte Forschung an Fachhochschulen)

  Drittmittelgeber

MWK - Ministerium für Wissenschaft und Kultur

EU - Europäische Union

  Kooperations- und Verbundpartner

IAV GmbH

KÜNKEL WAGNER Germany GmbH

Heinrich Meier Eisengießerei GmbH & Co. KG (Meierguss)